Allgemein

Kinder & Teenager

Einige hatten uns angeschrieben und gefragt, wie man richtig mit Teenager umgeht. Ich denke, das es eine sehr wichtige und ernste Frage für alle die ist, die Kinder haben. Ob ich diese Frage zu euren Gunsten beantworten kann, muss jeder für sich entscheiden, denn jedes Kind ist individuell und braucht einen anderen Zugang. Bei uns spielt unser Glaube an Gott eine große Rolle im Leben. Es ist nicht nur das: ,, Ja, ich glaube an Gott ”, sondern Gott ist der Mittelpunkt in unserem Leben. Das versuchen wir den Kindern vorzuleben. Wir versuchen den Kindern von klein auf klar zu machen, dass Gott alle Mensch liebt, egal woher sie kommen und dass jeder Mensch ein Sünder ist und die Vergebung von Gott braucht. Vielleicht ist das für einige altmodisch und passt nicht in die moderne Welt, aber ist das vielleicht der Grund, warum so viele Familien kaputt gehen. Ich weiß nicht wie ihr zum Kindergarten steht, aber für mich stellt sich die Frage: Wer erzieht meine Kinder z.b. ab dem 2. Lebensjahr? Das Alter von 2-6 Jahre ist ein ganz wichtiger Abschnitt, wo Kinder sehr von dem geprägt werden, was um sie herum passiert. Ich rede nicht zu denen, die keine andere Möglichkeit haben ihr Kind irgendwo anders unterzubringen. Bitte versteht mich nicht falsch. Unsere Kinder sind nicht im Kindergarten gewesen, weil ich die Möglichkeit hatte mich immer um sie zu kümmern. Nochmal zurück zu unserem Glauben. Wir gehen mit unseren Kindern jeden Sonntag in die Kirche, wo auch parallel die Kinderstunde statt findet. Unsere Großen besuchen zu dem noch die Jugend- und Teeniegruppe, wo sie sich sehr wohl fühlen. Im Großen und Ganzen merkt ihr, dass unsere Lebensweise etwas anders ist wie gewöhnlich. Unsere Kinder werden von klein auf mit der Hausarbeit bekannt gemacht. Je nach Alter müssen sie verschiedene Aufgaben erledigen. Und glaubt es mir, sie sind nachher so stolz darauf, was sie schon alles können. Einmal ist eins unserer Kinder von einer Jugendherberge nach Hause gekommen und sagte stolz: ,,Mama, da konnte fast keiner die Betten beziehen und ich musste ihnen zeigen wie das geht.” Da wurde mir bewusst, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Natürlich ist es nicht immer so rosig und nicht jeder macht alles gerne, aber das ist bei uns Erwachsenen auch so. Manchmal muss man Dinge tun, die man nicht so gerne tut. Ich weiß nicht ob ich euch weiter helfen konnte, aber ich wünsche einem jeden alles Gute bei der Erziehung 😉

GIB DEN KINDERN, WENN SIE KLEIN SIND, WURZELN, WENN SIE GROß SIND, FLÜGEL ❤

Schreibe einen Kommentar